Dentallabore (bereits 80 Kunden)

Für schöne Zähne sind Sie Profi

Qualität und Präzision überwachen Sie persönlich. Sie tun alles für Ihre Kunden. Um Ihre Mitarbeiter kümmern Sie sich tagaus, tagein. Sie halten die Labortechnik auf aktuellem Stand. Mit Lieferanten vereinbaren Sie die besten Bedingungen. Sie sind ständig um Weiterbildung bestrebt. Sogar die leidigen Verordnungen und Verfügungen werden von Ihnen beobachtet.

Kompliment! Das beherrschen Sie, das haben Sie gut im Griff!

Ende ohne Wende

Kann es sein, dass Sie sich mit der Gewinnung neuer Kunden schwer tun, Zahnärzte Ihre guten Ideen nicht "kaufen", Ihre Zahnärzte vorhandene Chancen nicht nutzen, Sie immer mehr tun müssen, der Gewinn immer magerer wird, Sie gelegentlich das Gefühl haben, in einer Sackgasse zu stecken?

Gute Zeiten - schlechte Zeiten

Rollender Rubel, das war einmal. Da konnten sich mittelständische Dentallabore erlauben, kein oder ein schlechtes Firmenunterscheidungsbild zu haben. Die Zeiten sind vorbei.

Im Wettbewerb um den Kunden der Gegenwart müssen sich Zahntechniker in einer neuen Disziplin bewähren: Werbung und Verkauf rücken in den Mittelpunkt Ihres Geschäfts.

Ihr Dentallabor als Geheimtipp?

Qualität, Ästhetik und Service - hier liegen die Aktivitäten vieler Laborinhaber. Ein guter erster Eindruck durch ein profiliertes Firmenunterscheidungsbild, eine zugkräftige Broschüre und ein praxisbewährtes Akquisitionspaket werden als weniger wichtig eingestuft. Es geht ja (scheinbar) auch so.

Die eigenen Firmennamen zu einer Marke entwickeln, erscheint etwas für die Multis.

Und ein pfiffiges Patienten-Kommunikationsprogramm zur Unterstützung der Zahnärzte ist zu aufwändig.

Ein gutes Gefühl unterschätzt zu werden?

Leistungen, Produkte, auch und gerade in der Zahntechnik, werden immer ähnlicher. Der Kontakt zum Kunden wird zur Schicksalsfrage für Erfolg oder Flop. Bei einer guten Beziehung werden emotionale Qualitäten, die Herz und Bauch ansprechen immer wichtiger. Selbstverständliches ist kein Thema mehr.

Legen Sie einen Zahn zu?

Die richtigen Kommunikationslösungen selbst zu stricken, wird die ganz auf Ihr Metier eingeschworenen Zahnexperten nicht reichen. Zumal der Kunde, also der "Endverbraucher", nur schwer erreichbar ist. Da steht immer der Zahnarzt dazwischen. Und mit Werbung hat der Dentist selbst meist noch viel weniger am Hut.

Kreative Verkaufsförderung des Zahnarztes beinhaltet:

Patienten umfassend informieren, individuelle Leistungen anbieten, eigene Stärken überzeugend kommunizieren und damit Privatleistungen und Zuzahlungen erhöhen.

Wenn ihm sein Dentallabor so unter die Arme greifen kann, ist er dankbar. Und sein Gewinn ist des Labors Nutzen.